Warnung vor Putin: Seine Rolle und Position sind viel gefährlicher als die des intriganten Obama

Posted by Anders

Ich habe oft über Putin geschrieben und hier – aber immer noch sehen viele im Internet den Mann als den idealistischen Welterretter vor der NWO. Das ist falsch. Daher will ich nochmals warnen: Putin ist die NWO-Verkörperung. putin+abdallah-hidden-satan-hand.jpg

Einige Russen, darunter leider die orthodoxe Kirche,  sehen ihn als Messias. Ich sehe Putin als die Antithese zur Obama-geführten NWO.
Ich sehe Putin als eine noch grössere Gefahr als Obama.

Beide sind sie nur  Marionetten der Jesuiten/Rothschild-Puppenspieler. Putin ist Royal Arch Freimaurer und wurde mit der MI5 und MI6 in Israel und London ausgebildet. Als Freimaurer betrachtet er sich selbst als Gott und ehrt den Freimaurer-Gott, Luzifer. Obama ist auch Freimaurer.

Putin ist besonders gefährlich
1. Weil  er vorgibt, ein Christ zu sein und von der Russisch Orthodoxen Kirche  als fast messianisch verhimmelt wird – nicht wegen Verdienste um Christus, sondern weil er aus Russland wieder eine Grossmacht macht!! Und er versteht  sich als nationaler Messias. Leider stimmt  Bruder Nathanael Kapner in dem Chor mit ein und macht den KGB-Sünder, Putin, besser als Obama, obwohl sie beide Puppen sind.

The Difference Between Putin and Obama. – You Got to See This!!

2. Putin ist und bleibt ein Produkt des Weltkommunismus, (wie die gesamte NWO), der insgesamt weltweit 94 Mio. Menschen umgebracht hat. Nichts destotrotz erklärte Putin in seiner Rede zum Zustand der Nation 2005, “der Fall der Sowjetunion sei die grösste geopolitische Katastrophe”. Des Weiteren erzählte er in Jerusalem stolz, das >80%  der Mitglieder der ersten Sovjet-Regierung Juden gewesen seien! Nicht so merkwürdig: Der Kommunismus ist Rothschilds Kind. Marx war Rothschild-Vetter.   Nathan Rothschild zahlte Karl Marx  und hier für die Ausarbeitung des Kommunistischen Manifests. Er tat das, weil durch den Kommunismus die Christenheit gemäss dem Adam Weishaupt/Rothschild-6-Punkte-Programm am schnellsten auszurotten wäre.  Wie viele Unschuldige/Gegner hat Putin als KGB-agent und später (Litwinow, Politowskaja usw.)  wohl gewissenlos in den Tod geschickt? Der Erzkommunist Obama macht es mit Drohnen – Putin ist bloss etwas schlauer.

3. Bruder Kapner lobt Putin, weil er Rothschilds Juden (Chodorkowsky, Berezowski) verjagte. Das war aber nur ein Schauprozess. Rothschild kontrolliert angebl. weiterhin Putins Zentralbank.

Putin-chabadistsPutin ist im Bann eines neuen Rasputin und hier.
Sein Name ist Berel Lazar und er ist Chabad-Jude.
Er hat sehr enge und profitable  Beziehungen zu Putin, rühmt sich sogar eines Gerüchts, er habe den Schlüssel zum Büro Putins. Im Jahr 2005 bat Putin ihn,  der Öffentlichen Kammer, einem neugebildeten Berater-Körper prominenter Bürger, beizutreten. Lazar wurde FEOR-Chef (Fraktion des jüdischen Kongresses)  durch einen Putsch. Putin mobbte den früheren Rabbi, der ins Exil gezwungen wurde.  Danach lobte Putin FEOR als eine “konstruktive und einflussreiche Organization”. Medwedew war Putins Wahl als Interim-Präsident – er ist jüdisch.

The Telegraph 13 Dec. 2013: Putin habe sich isoliert und verkehrt meistens mit dem militär-industriellen Komplex.

Jüdischer Henry Makow bringt Ermittlung von  Russen, die behaupten, Putin hätte jüdische Eltern.

putin1jewish

Die Pharisäer-Juden regieren Putins Russland. Seine Regierung besteht aus vielen jüdischen Oligarchen. Putin wurde von Talmudisten-Juden erzogen.

4. Putins Chabad Lubawitsch Juden sind besonders gefährlich, weil die es sind, die laut Wolfgang Eggert (Video unten) hinter der pharisäischen Weltuntergangs-Politik stehen, um ihren ben David (Antichristen) zu bringen, der die jüdische Weltherrschaft (NWO´s Agenda 21) bringen soll und die Pharisäer zum Herrenvolk machen.

Wolfgang Eggert – Erst Manhattan, dann Berlin

Rabbi

Rechts: Chabad Lubavitch -Rabbiner Yitschak Ginsburgh zeigt die Hörner des Teufels.

‘Die meisten Juden mögen es nicht zugeben, aber unser Gott ist Luzifer — also ich lüge nicht — und wir sind sein auserwähltes Volk. Luzifer ist sehr lebendig.’  Harold Rosenthal.

Hier kann man sehen, warum ewiger Krieg für diese Chabadisten so wichtig ist.

Kommentar
Putin ist als Freimaurer kein Christ. Viele meinen, er sei Jude, jedenfalls umgibt er sich mit sehr einflussreichen Juden in seiner Regierung – und er ist im Bann satanistischer Chabadisten, die unentwegt auf den Weltuntergang zu arbeiten, um die talmudische  und hier Herrenvolks-Welttyrannei  durch ihren Antichristen, Ben David, zu errichten.
Diese Leute haben auch Netanjahu in ihrer hohlen Hand.

In Washington ist es weder ihnen noch den Pentacostlern gelungen, den Muslim Obama so zu beeinflussen. In der Syrien-Frage widersetzte er sich sogar AIPAC und Netanjahu.

Obama: „My Muslim Faith“

Ausserdem verkehrt Putin fast nur mit dem militärisch-industriellen Komplex.
Daher ist Putin für uns viel gefährlicher als Obama. Aber keiner rührt sich, bevor der Vatikan/Rothschild (unzertrennbar verwoben, anscheinend) den Marschbefehl gibt.

Vor ihnen kann uns kein menschlicher Messias bewahren. Aber der echte Messias kann  – und will (Matth. 24).

Quelle

(Seit 26.11.10 1.091 mal aufgerufen, heute 1 mal)
Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Webseitenbetreibers oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.

6 responses to “Warnung vor Putin: Seine Rolle und Position sind viel gefährlicher als die des intriganten Obama

  1. sunburstsun

    Zitate aus ‚Der große Wendig – Richtigstellungen zur Zeitgeschichte, Grabert‘:

    Bd. IV – Kap. 924 (Merkels Rede 2009 in Danzig zum Kriegsbeginn), S. 900:

    „…Selbst der russische Ministerpräsident Putin sprach am selben Ort für sein Volk, ohne jede Schuldbekenntnis. Er erwähnte zwar Katyn, verschwieg aber Moskaus in den letzten Jahrzehnten herausgekommene Planung und Vorbereitung zum großen Krieg oder die zig Millionen Todesopfer des Bolschewismus und LENIN und STALIN. Schon in den Tagen vorher hatte er den deutsch-sowjetischen Vertrag vom 23. August 1939 verteidigt und ihn als logische Folge des Versagens der Westmächte beim Münchener Abkommen 1938 bezeichnet.“

    Zitiert von ebd. nach Rolf Kosiek, aus ‚Reinhard Veser, ‚Freundliche Verpackung‘, in: FAZ, 2.9.2009, S.10.

    sowie:

    Bd. V – Kap. 1007 (Der Wiederaufbau Polens nach 1939), S. 388:

    „Mit Billigung Londons hatte Polen durch eine Teilmobilmachung im März 1939, schließlich durch eine Vollmobilmachung am 31. August 1939 und allgemein durch eine aggressive, deutschfeindliche Politik den Ausbruch des Krieges mit herbeigeführt. Darauf hat auch der russische Ministerpräsident Wladimir PUTIN in seiner Rede 2009 in Danzig hingewiesen.“

    Desweiteren aus ‚Coleman, Das Kommitee der 300, Fischer‘:
    S.91:

    „Rastlose Bemühungen wurden unternommen, um das „Jeffrey Sachs“ Modell der ökonomischen Planung (falls man sich traut, es so zu nennen) auf Russland anzuwenden. Aber eine dort weit verbreitete Opposition, angeführt von Vladimir Putin, einem ehemaligen GRU General, erzwang die Amtsenthebung von Präsident Yeltsin und beendete die wirtschaftlichen Pläne von Jeffrey Sachs. Vladimir Putin stieg zur Macht empor, um Russland zum Sieg über die Wirtschaftspläne der Wharton School of Economics zu führen, die Russland ausgeblutet hätten.“

    etc. pp. – es lohnt m.E. obige Quellen zu konsultieren…
    ABER, m.E.:
    man beachte auch die Berichterstattung:

    http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/13blutlinien.html

    -wonach ja der ‚Antichrist‘ schließlich aus dem ‚Osten‘ kommen soll. Dazu einfach mal auf einem Globus oder Google-Earth nachschauen, wo denn ‚Ost‘ beginnt und aufhört…

    Das Land des ‚Roten Drachen‘ heißt ‚China‘ – und eine gewisse Familie ‚Li (Lee)‘ stammt von dort. (Und wer ist der Rote Drache? Richtig, der S..)

    Es gab/gibt auch eine ‚NWO-Gedenkmünze‘ aus Edelmetall, wo dann China als Weltführer der ‚Post-666-Area‘ aufgedruckt ist. (finde ich online leider nicht mehr so schnell, müsste ich meine Bibliothek etwas durchwühlen, was mir ad-hoc jetzt zu lange dauert).

    Um den Bogen zurückzuführen:
    Im Weißen Haus gibt es eine Galerie, in der stolz vorgezeigt wird, welche persönlichen chinesischen PorzellanGedeckAnfertigungen für jede Einzelne der ‚First Ladies‘ als Geschenk der chinesischen Partner gefertigt und geschenkt wurden. Für ‚manche‘ auch mehr als Eine.

    Wenngleich ich feststellen kann, dass bislang in jedem marianischen Rosenkranzgebet für die ‚Bekehrung Russlands‘ gebetet wird, möchte ich vermuten, dass das (nicht nur aktuelle) ‚Herumgekloppe‘ auf Putin möglicherweise von etwas -ganz- anderem ablenken soll (cui bono, wem nutzt es).

    Man vergleiche u.a. auch:

    http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2013/0779.htm

    http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2014/1069.htm

    http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2014/1066.htm

    Christliche Grüße

  2. Vielen Dank für Deine Arbeit und die Infos!
    Bin heute auf Deine Seite gestoßen, worüber ich sehr froh bin.
    Denn Du bestätigst mir mit Deinen Infos, die nicht aus der Luft
    gegriffen sind, mein Bauchgefühl.
    Schon lange vermutete ich, dass da was ganz schön faul ist.
    Auf der einen Seite sah ich Putin als charismatischen Typen der
    sehr gewieft ist und andererseits dachte und sagte ich immer wieder: Vorsicht!
    Dieser Typ ist gefährlich und ein sauguter Schauspieler.
    Manchmal wusste ich nicht, liege ich richtig oder falsch, wenn mir „ALLE“ denen ich dies sagte, erläuterten, nein du irrst dich.
    Eine Freundin meinte zu mir, als ich ihr sagte, dass ich ihm nicht traue und sie solle bitte nicht vergessen, dass er beim KGB war, dass Putin wohl mal in einem Interview (habe ich selbst nicht gesehen) auf dieses Detail geantwortet habe, dass es immer gut sei seine Feinde in und auswendig zu kennen, um dagegen agieren zu können.
    Dieses Argument hatte mich echt verunsichert und ich zweifelte an meinem Gefühl, dem ich bisher meistens vertrauen konnte. Sie ist von ihm überzeugt und nicht nur sie, auch andere die ich kenne. So stand ich bisher allein auf weiter Flur…
    Deshalb bin ich froh, aber auch erschüttert ob all der Infos, die Du hier recheriert hast; und doch bin ich ein Mensch, der mit der nackten Wahrheit besser klar kommt als mit der Ungewissheit.
    Ich bin noch lange nicht fertig mit dem Lesen auf Deinem Blog. Habe gesehen, Du hast zu vielen Themen geschrieben, die mich interessieren.
    Habe mir noch kurz das Thema Genderismus reingezogen, womit ich mich vor einigen Monaten schonmal auseinandergesetzt habe.
    Fragte ich damals irgendjemanden dazu, was sie darüber wissen etc., da wusste NIEMAND etwas darüber! Leider war auch keiner bereit mir groß darüber zuzuhören. Da kamen so Sätze wie: Ach Elisabeth, mit was beschäftigst du dich denn?! Und wenn das alles so ist wie du sagst, dann können wir eh nichts dagegen machen!
    Darauf konnte ich nur noch erwähnen, dass einem die ganze Intelligenz nichts nützt, wenn man zwar was denkt zu wissen, aber trotzdem sich weiter manipulieren lässt. Sprich: ich habe meine Konsequenzen gezogen, verzichte auf vieles was ich zuvor nicht getan habe und fühle mich freier und gesünder als je zuvor 😉
    Deshalb nochmals ein liebes Dankeschön an Dich, es gibt mir Mut weiterzumachen und nicht aufzugeben, mögen die Dinge erstmal noch so arg aussehen; machen wir jede/r selbst das Beste aus dieser Situation und leben unser Leben nach besten Gewissen und vor allem, lasst uns nicht teilen und gegeneinander aufhetzen. Das ist genau das was sie gerne sehen.
    Ich für mich habe inzwischen angefangen zu akzeptieren, dass es andersdenkende Menschen gibt und geben muss. Die Welt wäre vielleicht sogar sehr langweilig, würden wir alle dasselbe denken und tun.
    In diesem Sinne wünsche ich Dir alles Gute und natürlich viel Glück!
    Elisabeth
    wünsche ich Dir alles

  3. Danke, Elisabeth. Dein Kommentar macht auch mir Mut, weiter zu machen – in einer Zeit, inder die meisten Mitmenschen (so scheint es zumindest) unbelehrbar sind. Jedoch – gestern las ich etwas, was möglicherweise eine Erklärung dafür sein könnte: Zu wissen, wie die Welt wirklich ist, kann kaum ein Mensch verkraften …
    Wer also mit der Wahrheit besser klar kommt, als mit der Ungewissheit, der (Du, ich und ein paar andere) ist somit etwas ganz Besonderes.
    So zeigt mir die helfende Hand unseres Schöpfers – von den meisten „Zufall“ genannt – immer wieder etwas, sei es nur der zitierte Ausspruch oder aber Dein aufmunternder Kommentar. Ich muß es nur erkennen.
    Und ja, Du hast recht, das Prinzip „teile und herrsche“ wird seit Jahrtausenden genutzt, um die Menschen untereinander zu entzweien.
    Ich denke, Du liegst sehr richtig mit Deiner Meinung!
    Dir alles Liebe, denn sie ist (letztlich) das einzige verbindende Prinzip.

  4. Vielen lieben Dank Heinz, für Deine Antwort!
    Sorry, dass ich erst jetzt antworte.
    „Warum“ soviele Menschen nicht die nackten Tatsachen sehen
    wollen oder können, darüber habe ich mir sehr oft den Kopf zerbrochen.
    Und Du wirst lachen, auf die mögliche Anwort die Du gestern gelesen hast,
    auf das kam ich dann schlussendlich auch. Es war schließlich auch für mich, als ich anfing mich tiefer in die Thematik einzulesen, erstmal ein riesen Schock!
    Mein Weltbild geriet völlig aus den Fugen. Man geht ja meist immer nur von sich aus und man kann erstmal nicht glauben, dass es Menschen gibt, die so ganz anders agieren und denken als man selbst.
    Aber auf der Stufe blieb ich nicht lange, hatte ich doch am eigenen Leib erfahren müssen, wie Menschen sein können…
    Wenn man vielleicht nicht so bittere Erfahrungen im Leben gemacht hat, kann ich mir gut vorstellen, dass es noch schwieriger ist, zu glauben, dass es eine große Weltverschwörung geben kann, verstehst Du was ich meine?
    Ich denke, dass es da so einen psychischen Selbstschutz gibt, der den Menschen hilft, ihr Selbstbild und das Bild im Außen zu schützen bzw. zu bewahren, um überleben zu können. Und verleugnen kann einem auch ersteinmal schützen. Ich sage absichtlich „ersteinmal“, weil ich weiß, dass alles was wir verdrängen uns irgendwann einmal einholen wird bzw. kann. Meist eben erst, wenn unsere Seele/Psyche soweit ist um es ertragen zu können.
    Ja, Du hast Recht, es gibt eine helfende Hand, wie immer man es nennen mag, wir müssen es nur erkennen 😉 Und wir sollten lernen auch uns zu vertrauen, denn wir sind ein Teil der Schöpfung, die sich durch uns erleben will, so sehe ich es zumindest.
    Und „Zufall“ im herkömmlichen Sinne verstanden, den gibt es nicht.
    Zu fallen? Einem zufallen? Woher leitet sich das Wort ab? Interressante Fragestellung. Und außerdem, wenn es einen Zufall geben sollte, so wie ihn die meisten Menschen verstehen, dann müsste doch das ganze Universum ein Chaos sein, alles würde ineinanderfliegen, es würde keine geordnete Bahnen geben usw. Nicht umsonst heißt es doch Kosmos; soweit ich weiß, bedeutet das Ordnung und nicht Chaos 😉
    Also hat alles was existiert einen gewissen Sinn dahinter. Nun bin ich vom Thema abgekommen, sorry 😉
    Lieber Heinz, ich wünsche Dir auch alles Liebe und sende Dir herzliche Grüße;
    Elisabeth

  5. HJS 5%Club

    volle Zustimmung zu diesem Artikel. Aber leider sind wir, die das so sehen, in der Minderheit.
    Die wahren Strippenzieher haben kein Nationalbewußtsein.Für die sind die angeblichen Großmächte nur Schachfiguren ,die je nach Bedarf und Nutzen ausgewechselt werden.
    Der russische Putin ist als der Vollstrecker zur geplanten NWO vorgesehen. Und die BRIX-Staaten helfen dabei.

  6. Ja…*JaH !*
    😉
    und es gibt
    MEHR
    als nur einen
    „Auf-“ und „Zu-“ ,“Runter-“ und „Nieder-„, „Ein-“ und „Aus-Fall“ …
    ohne „Vor“-Silbe nur ein völlig armer,bloßer, „nackter“ … „FALL“ ?!?
    Was für ein geniales „Nach-Denk-Stolper-*Fall*-Wort“ !
    😉
    Ja… *JaH !*
    „Worte auch an Deiner Lebens-Wand,
    geschrieben von eines *Größren* Hand
    völlig neu und doch schon lang bekannt“

    *Glück Auf !*
    *JaH!*
    😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte das Fehlende eingeben. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.