1914-2014. Die Ursache der Kriege und die Feind-Bild-Schaffung bleiben dieselben I [ergänzt]

Posted by Anders

Ich sehe alte Illuminaten-Intrigen und Planung als Ursache verheerender Kriege, korrupte Politiker und Schlafschafe als ihre Werkzeuge, heute wie früher.

Diese Einlage behandelt die Kriegspropaganda auf Westlicher  Seite.

Im Westen peitschen die Massenmedien  im Illuminaten-Besitz  und ihre korrupten Politiker  eine Stimmung des unmittelbar bevorstehenden Krieges mit Russland auf. Dies ist ein seit langem groß-angelegtes, geplantes Drehbuch mit gehirngewaschenen/ bestochenen /macht-gierigen Kasperle-Schauspielern, die ihre Rollen nach der Flöte ihrer Puppenführer-Meister tanzen. Diskussion darüber,  wer mehr Schuld hat, ist sinnlos: Der kleinere Killer heute kann morgen der größere Killer sein – denn sie sind skrupellose ferngesteuerte Killerroboter.

In der NWO ist nichts, wie es scheint. Die Hauptakteure sind alle (potentielle) Massenmörder und haben  ihre Bereitwilligkeit, im Kasperle-Puppenspiel  ihrer “unsichtbaren” Puppenführer, unschuldige Menschen zu töten, schon gezeigt. Sie sind alle gem. den Gesetzen, nach denen wir geurteilt werden, zum Tode schuldig. Dennoch wollen die Illuminaten-Medien uns die eine Seite als böse – die andere Seite als gut sehen lassen – um uns leichtgläubige Schafe dazu zu täuschen, das Böse zu unterstützen, während  wir denken, wir unterstützen Gerechtigkeit und Gutes. Beide Seiten sind darauf erpicht, uns für ihre Meister zu versklaven. Lesen Sie die Protokolle der Weisen von Zion – hier im Auszug – und Sie werden wissen, wer die Schuld hat. Sie haben Namen: Jesuiten und Rothschild – Weishaupt – Illuminaten.

In der NWO geht es um Multi-Non-Kulturalismus-Religion-Moral-Individualität-Gedankentätigkeit.  Unterschiedliche Nationalitäten, Sprachen, Religionen und Kulturen können nicht ohne grosse Spannungen zusammen leben. Die Menschen wollen nur gegen Reichtum (wie im Westen) ihre Identität abgeben. Sonst ist es nur in einer NWO-Sowjet-Diktatur möglich. Nationale Spannungen waren der Funke, der den 1. Weltkrieg auslöste. Religions-Spannungen und Rassismus in Nahost werden der Funke für den 3. Weltkrieg werden. Die Pyromanen wussten 1914 und wissen 2014 das zu nutzen. Sie wissen, erst wenn die Menschen alles verloren haben, können die überlebenden 500 Mio. (Georgia Guidestones) nach Illuminaten-Geschmack gestaltet werden.

Das nächste Video zeigt den Hass, den die Illuminaten für ihr grosses Feuerwerk brauchen – und das sowohl wenn das Interview wahr ist als auch wenn es Propaganda ist. Es ist verantwortungslose Kriegstreiberei auf der einen oder anderen Seite.

Time to grab guns and kill damn Russians: Tymoshenko tape leak

Der Krim Konflikt wurde vor langer Zeit von den Illuminaten geplant – und den Marionetten wurden ihre Rollen zugewiesen (Video unten). Laut dem Video unten (mehr hier auf schlechtem Englisch), haben bereits im Jahr 2008 russische Analysten eine  US-verursachte Krim-Krise – kontrolliertes Chaos – als Beginn des 3. Weltkrieges beschrieben. Obama hat erklärt, die USA  wollen  wegen der Ukraine nicht in den Krieg ziehen. Jedoch, die Ukraine ist der Beginn eines kalten Krieges, der eines Tages im Nahen Osten heiss werden wird – laut dem Illuminaten-Guru, Albert Pike´s Plan. Die Krise ist in der Tat ein amerikanisches Szenario.

Busted! Obama’s Plan for World War Starting in Ukraine Was Exposed in 2008 by Russia!

https://www.youtube.com/watch?v=pjkiUxSA6u8&index=13&list=PLCObi1W6bF6RACPHkkDqdZjtQI9EYfjX6

Albert_Pike_WWII

 

Russia-wants-warDie Karte rechts ist Satire , natürlich.

Paul Craig Roberts 15 March 2014  zitiert: “Wenn man die Lüge zu einem wissenschaftlichen System reduziert, sie dick und schwer aufschmiert und mit großem Aufwand und ausreichenden Finanzen  auf der ganzen Welt als die reine Wahrheit streut, kann man ganze Nationen täuschen und sie eine lange Zeit an die Schlachtbank treiben, und zwar aus Gründen, an denen sie nicht das geringste Interesse haben.”  Französischer Chef-Editor, “Hinter den Kulissen in Französischem Journalismus”,  der die Organisation der Propaganda des 1. Weltkrieges in Frankreich beschreibt.”

Westliche Überdramatisierung auf der Krim
Ein österreichischer Parlamentarier war Wahlbeobachter in Jalta, Krim. Er sagt (Video unten), alle Medienberichte hier seien ganz im Gegensatz zu dem, was er gesehen habe. Er nennt unsere Medien-Berichterstattung  Hollywood. Er habe keine Militärkolonnen – auch nicht  in der Umgebung – gesehen und erlebte eine gewaltfreie Atmosphäre, regelmäßige Wahlen, keine Unterdrückung. Die Bürgerwehr sei unbewaffnet – und die Wahl in völliger Übereinstimmung mit der UN-Charta gewesen.

Er sagt, dass die Kräfte hinter den falschen westlichen Medien-Berichterstattungen Kriegstreiber seien. “Einige Westler wollen Krieg!” sagt er – siehe Video. Jedoch an der militärischen Front gibt es nur  ukrainische Kapitulation auf der Krim.  Berichtet wird, dass russische Panzer  in eine ukrainische Garnison hineingeknallt seien – keine Verletzten berichtet).

EU-Abgeordneter: Westliche Medien zeigen uns pures Hollywood über die Krim, alles Lüge!

https://www.youtube.com/watch?v=ft5fYfuWgAk&list=PLCObi1W6bF6RACPHkkDqdZjtQI9EYfjX6&index=14

The Daily Mail 21 March 2014: Russische Truppen erstürmen drei ukrainische Kriegsschiffe, wie Putins Plan auf “regelrechte militärische Intervention” Schockwellen um die Welt sendet. Keine Verletzten gemeldet.  Westliche Medienberichte über massive russische Truppenbewegungen an der ukrainischen Grenze sowie russische Kriegsdrohungen – alles ohne viel Substanz .

Wer ist der Nächste? fragt die Deutsche Welle am 20. März 2014.  Laut der “Foreign Affairs” des CFR sei Belarus dranReuters 23 March 2014:  Laut dem  Oberbefehlshaber der NATO habe Russland grosse Militär-Verbände an die Ostgrenze der  Ukraine  verlegt,  und laut der Washington Post 23. März 2014 sei er besorgt, sie  könnten eine Gefahr für die separatistische Region Transnistrien der Republik Moldawien darstellen.

Die EU will deshalb Moldawiens EU-Assoziation beschleunigen, um Putin um Moldawien zu betrügen – wie sie es mit dem  Ukraine-Handels-Abkommen soeben getan hat. Dennoch ist dies alles nur ein Spiel für die Galerie: Dekadente EU kann es sich gar nicht leisten, eine Krise mit Russland auf sich zu nehmen  – und die EU und Russland nähern sich wieder an: Sie haben sich über die Stationierung von OSZE-Beobachtern in der Ukraine geeinigt – und die EU beschliesst nur symbolische Sanktionen gegen Russland!

obama-putin-dislike each otherIver Neumann, ein russischer Spezialist und Professor  an der globalistischen London School of Business: Moskau sei immer noch in der Politik des 18. und 19. Jahrhunderts, wo man ein Stück Land schnappt und sieht, ob man damit davonkommen kann. Die eigentliche Grundlage der russischen Staatsmacht, die Wirtschaft, werde immer schwächer.
Putins erste Priorität sei es, sicherzustellen, dass die Ukraine sich nicht mit dem westlichen Lager verbünde, fügt er hinzu.

EU Observer 20 March 2014: Nato-Chef Anders Fogh Rasmussen hat davor gewarnt, die Krim könnte der Beginn einer breiteren militärischen Kampagne sein, mitten in russischen verhüllten Drohungen gegen das EU- und NATO- Mitglied Estland. Fogh Rasmussen hat soeben Putin einen globalen Schläger genannt.

Parallelen zwischen den Jahren 1913 und 1914 in Bezug auf Kriegsvorbereitungen werden zunehmend gezogen. Gem. The Mirror 12 March 2013  sagte EU-Kommissions-Chef-Kandidat Jean-Claude Juncker, um uns einzuschüchtern und als Entschuldigung für die EU: “Ich erschrecke durch die Erkenntnis, wie ähnlich die Umstände im Jahr 2013 mit denen von vor 100 Jahren sind. 1913  glaubten viele Menschen, es würde nie wieder einen Krieg in Europa geben.”

putin-CremlinUS- Gesetz-Hersteller seit 70 Jahren, Brookings 16. März 2014 sieht Putins Warnungen an seine Nachbarn so: Vergessen Sie Georgia nicht. Was geschah, könnte sich wiederholen. Die USA und die NATO schützen Sie nicht. Denken Sie daran, Sie haben  unter sich viele Russen. Russland entscheidet die Politik in Ihrem Gebiet. Bleiben Sie  der EU fern! Sie ist eine rote Linie.

Was sagt Putin eigentlich?
Putin über die Krim- Invasion: “Ich habe nicht die Absicht, in andere Regionen der Ukraine einzurücken”. Nicht sehr kriegerisch. Auf der anderen Seite erinnert man sich eines anderen Diktators nach München 1938: “Wir haben keine weiteren Gebietsansprüche in Europa”. Inzwischen wird nun der Ruf aus der Ostukraine laut:Auch wir wollen heim ins russische Reich“!

The Washington Post 20 March 2014: In einer Ansprache an die Nation spielte Putin auf die angebliche “Zwangsassimilation” der Russen des postsowjetischen ukrainischen Staats an, äusserte Zweifel an der Legitimität der ukrainischen Grenzen – und stellte fest, “die Garantie der territorialen Integrität der Ukraine” sei davon abhängig, ob Kiew dafür sorgt, dass die Rechte der russischen Bevölkerung vollständig geschützt werden.”
Alle US-Präsidenten, sagte er,  seien die Erben einer alten westlichen Politik aus dem 18. Jahrhundert – und haben es “darauf abgesehen, uns in eine Ecke zu fegen, denn wir haben eine unabhängige Position entwickelt”.

agenda-21-red-greenPutin hat seine eigene Interpretation der Vergangenheit, und die erfüllt ihn mit einem Gefühl der Kränkung, stark genug, um die Landkarte von Europa zu ändern.

Die Methode, um die westliche Zivilisaton vor Zusammenbruch zu retten, sei Kommunismus.
“Die Bevölkerung wird einen stationären Zustand mit der maximalen Tragfähigkeit erreichen, wenn die Rate der Erschöpfung der Natur auf ein nachhaltiges Niveau reduziert wird und wenn die Ressourcen gerecht verteilt werden.” Das ist die Agenda 21.

Was tut die EU in der Ukraine-Krise?
Sie schimpft und verhängt symbolische  Sanktionen über ihren Freimaurer-Bruder.
Vladimir Putin hat die westlichen Sanktionen ausgelacht, aber auch angedeutet, dass er die Ukraine-Krise nicht weiter eskalieren wolle.

Spiegel 14 March 2014:  Die EU-Ost-Partnerschaft hat seit 1998 viel Geld und Arbeit in die Ukraine  gesendet. Eine Einigung über EU-Verhandlungen war am Platz. Jedoch, Putin drohte und habe Janukowitsch (mit 15 Mrd. Dollar für die Ukraine) dazu bestochen, sein EU-Versprechen zu brechen.

Laut F. William Engdahl  (Video unten) sabotierte die US Assistenz-Aussenministerin, Victoria Nuland, die Vereinbarung. Sie wollte die Personen  der künftigen Regierung diktieren – einschl. der  korrupten Kleptokratin, Timoschenko, (andere denken Putins 15 Mrd. Dollar-Angebot an Janukowitsch sei die Ursache). Nuland sagte: Zur Hölle mit der EU (Fuck the EU) und zerstörte die EU-Einigung mit Janukowitsch durch Heckenchützen, die sowohl Polizisten als auch Demonstranten erschossen. Der Polizei wurde die Schuld zugeschoben, natürlich, und die blutige Sloboda-Nazi-Revolution brach aus.
Das Video unten zeigt, das Schiessen war eine Operation unter falscher Flagge.

Breaking Estonian Foreign Minister Urmas Paet and Catherine Ashton discuss Ukraine over the phone

Kommentar:
Etwas stimmt nicht: Der Westen will die kommunistische Agenda 21 Eine-Welt-Regierung im Sovjet-Stil – und Putin betrachtet den Fall der Sowjet Union als “eine geo-politische Katastrophe”! Obama und  Putin  sind Freimaurer-Brüder – wie alle anderen Spitzen-Politiker. Rothschild steuert die FED, die sich die Russische Zentralbank unterwürfig gemacht hat. Also, warum will der Westen Krieg? Ist dies eine Personen-Frage? Dies ist jenseits aller Vernunft. Es ist Freimaurer-Religion. 

Das Zentralbanksystem FED aus Russischer Sicht

https://www.youtube.com/watch?v=umy5eTD8KFk&list=PLCObi1W6bF6S9nSTsUPQwqrPRkMNFBHRc&index=79

Nachdem die Brüderlichkeit Ost-West seit dem Fall der Sowjet Union immer wieder als die Frucht der NWO hervorgehoben wurde, stehen sich NATO und Russland/China plötzlich durch eine US-geschaffene Krise/Revolution mit vorhersagbarer Teilung der Ukraine feindlich gegenüber. Sie wollen uns eindeutig einschüchtern. Wollen sie wirklich jetzt den von den Illuminaten seit langem geplanten 3. Weltkrieg? Na, wie aus der Vorhersage ihres Hohen Priesters, Albert Pike, hervorgeht, können wir es bis auf Weiteres ruhig hinnehmen: Ihr geplanter Krieg wird nicht von der Ukraine – sondern vom Nahen Osten ausgehen.

Quelle (Weiter zu Teil II geht es hier)

Zum Thema Ostukraine (im obigen Artikel erwähnt):

„Rechter Sektor“ bekämpft mit Gewalt prorussische Ukrainer im Osten der Ukraine

https://www.youtube.com/watch?v=1wcIRNxsy84&list=PLCObi1W6bF6S9nSTsUPQwqrPRkMNFBHRc&index=80

Zum Thema Timoschenko (siehe auch Video in obigem Artikel):

Abgehörtes Telefonat – Timoschenko will 8 Millionen Russen in der Ukraine atomar auslöschen

https://www.youtube.com/watch?v=fB5beagwcMY&index=81&list=PLCObi1W6bF6S9nSTsUPQwqrPRkMNFBHRc

Siehe auch:

„Verdammte russische Hunde erschießen“ – Timoschenko bestätigt Echtheit ihres Telefonats

Hat Israels Regierung mehr Informationen?

For the First Time in History, Israel Suspiciously Closes All Embassies & Consulates World Wide!

(Seit 26.11.10 390 mal aufgerufen, heute 1 mal)
Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Webseitenbetreibers oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.

One response to “1914-2014. Die Ursache der Kriege und die Feind-Bild-Schaffung bleiben dieselben I [ergänzt]

  1. sunburstsun

    Bei allem Respekt von Anders‘ Recherchen – mir fehlt (auch dort) die Einbeziehung der m.E. im Hintergrund sehr geschickt agierenden Chinesen – die ja aktuell -eigentlich- schon die wirtschaftliche Weltherrschaft erlangt haben – vgl. Verschuldungstabelle der VSA:

    http://www.treasury.gov/resource-center/data-chart-center/tic/Documents/mfh.txt

    Man suche m.E. mal nach ‚Strategem’…

    ChG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte das Fehlende eingeben. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.